ZIELOBJEKTSUCHE - auf die Plätze, fertig, schnüffeln...


Hunde haben eine faszinierend gute Nase – jeder – auch eurer!

 

Es gibt diverse Möglichkeiten seinen Hund mittels Nasenspielen zu beschäftigen und auszulasten - eine davon ist die Zielobjektsuche (ZOS). Der Hund sucht dabei nach zuvor konditionierten Gegenständen wie z. B. einem Feuerzeug oder einer Holzklammer. Der Gegenstand wird mit der Zeit immer schwieriger versteckt und somit die Suchleistung des Hundes erhöht. Hat der Hund seinen Gegenstand gefunden, lernt er diesen durch eine ruhige Ablage im Platz mit der Nase anzuzeigen. Somit ist diese Beschäftigung auch gut für drinnen geeignet, da es keinen Lärm macht und der Hund bei der Suche nichts zerstört.

 

Nasenarbeit ist nicht nur eine tolle, artgerechte Beschäftigung, die allen Hunden Spaß macht und uns Menschen staunen lässt, sondern sie besitzt auch viele weitere positive Nebeneffekte: So gibt der Einsatz der Nase dem Hundehirn etwas zu tun und fördert das konzentrierte Arbeiten. Weiters lastet Nasenarbeit den Hund aus, ohne ihn zu sehr "aufzudrehen". Nach getaner Arbeit sind die Vierbeiner sehr müde, die Objektsuche ist ein Garant für zufriedene, ausgeglichene Hunde. Generell gilt: Jeder Hund, ob Welpe oder Senior, kann mitmachen und ist ein geborener Schnüffel-Experte.